Presseinformationen

Neuer Podcast: Innovative Psychopharmaka – Stiefkinder der Medikamentenversorgung?

23 % der Frauen und 11 % der Männer[i] erkranken mindestens einmal im Leben an einer Depression. Und unbehandelte psychische Störungen stellen laut Weltgesundheitsorganisation WHO 13 % der gesamten globalen Krankheitslast dar. Schon allein diese Fakten zeigen, welchen Impact psychische Erkrankungen in vielfacher Hinsicht haben – nämlich unmittelbar auf das Leben der Betroffenen, aber durch […]

Bilanz von AGES und forschenden Pharmaunternehmen: Über 400 innovative Arzneimittel mit neuem Wirkstoff in den letzten 10 Jahren

Innovative Therapien oder Arzneimittel zur Prävention wie die erstmals zugelassenen RSV-Impfungen stellen oftmals einen Durchbruch dar und eröffnen Ärzt:innen sowie Patient:innen neue Behandlungsoptionen. Nicht selten sind daran große Hoffnungen geknüpft, die durch intensive Forschung und Entwicklung möglich werden. Über 42 Milliarden Euro investiert die europäische Pharmaindustrie pro Jahr in diese Forschung. Das trägt dazu bei, […]

FOPI appelliert an politische Entscheidungsträger:innen: Neues Bewertungsboard darf gute Versorgung von Patient:innen mit innovativen Therapien im Spital nicht gefährden

Der Zugang zu innovativen Therapien ist seit Jahren ein Thema intensiver Diskussionen in Österreich. Erst kürzlich offenbarte eine Studie des Economica Instituts für Wirtschaftsforschung im niedergelassenen Bereich einen markanten Nachholbedarf gegenüber Deutschland. Neue Therapien sind teilweise deutlich schwerer zugänglich als in unserem Nachbarland. Im Spitalssektor zeigte die Studie hingegen eine durchwegs gute und mit Deutschland […]

Pressebilder

Bildmaterial des FOPI darf nur für redaktionelle und nicht-kommerzielle Zwecke verwendet werden. Für redaktionelle, allgemeinbildende und wissenschaftliche Zwecke kann dieses unter Beachtung des Copyrights sowie unter Angabe der Quelle (Copyright: FOPI, ggf. Nennung des Fotografen wo angeführt) ohne Zustimmung kostenlos verwendet werden. Eine Verfälschung oder Veränderung (bspw. digitale oder mechanische Veränderung etc.) des Bildmaterials ist ausdrücklich verboten.