Kristall

Fokus auf Lösungen – statt aufs Verhindern

Ende Februar wurde vom österreichischen Nationalrat beschlossen, Arzneimittel, die keinen Eingang in das Erstattungssystem finden (sogenannte No-Box-Produkte), generell mit einem Preisabschlag zu versehen. Das kritisieren wir als Forum der forschenden pharmazeutischen Industrie im Interesse der heimischen PatientInnen aufs Schärfste. Sinnvoll und notwendig wäre es, sich mit der Effizienz des veralteten Erstattungssystems auseinanderzusetzen und eine umfassende Neugestaltung der Preisbildungsregelungen anzugehen. Stattdessen wird quasi im Vorbeigehen ein Preisabschlag auf Innovationen einzementiert, der um 6,5 % unter dem EU-Durchschnitt liegt. Dabei stellt die EU-Durchschnittspreisregelung für Österreich bereits ein rigoroses Regelwerk dar, da unser Land zu den reichsten Europas zählt.

Dieses Vorgehen kann als weiterer Schritt der Regierung gewertet werden, Innovationen von Österreich fernzuhalten, und konterkariert zusätzlich alle Bemühungen zur Stärkung des Pharmastandortes Österreich. Das FOPI fordert daher eine konstruktive Diskussion und einen Fokus auf nachhaltige Lösungen, die den Zugang zu innovativen Medikamenten ermöglichen – und nicht verhindern.