Christian Baumgartner_Bayer Austria_4_cut

Christian Baumgartner: Klinische Forschung ist wie Raumschiff Enterprise

Klinische Forschung ist für Christian Baumgartner, Cluster Medical Director South Eastern Europe bei BAYER, wie Raumschiff Enterprise. Er schätzt es „neugierig in neue Welten vorzudringen“, wie er im FOPI.Wordrap schildert. Gleichzeitig wünscht er sich ein Bekenntnis zum Forschungsstandort in Form von Finanzierung und Etablierung einer spezialisierten und vernetzten Infrastruktur sowie die breitere datenschutzkonforme Nutzbarkeit von im Gesundheitssystem bereits vorhandenen, anonymisierten Daten.         

Was fasziniert Sie an klinischer Forschung?

Klinische Forschung ist, wenn man den Status quo der Behandlung von Krankheiten nicht akzeptiert, sondern versucht, diese besser zu verstehen und Lösungen zu entwickeln, um Patient:innen noch besser zu helfen. Das ist ein wenig wie bei Raumschiff Enterprise: Man stößt neugierig in neue Welten vor.

Was heißt klinische Forschung in Österreich für Sie?

Klinische Forschung ist in einem kleinen Land wie Österreich nicht selbstverständlich. Gleichzeitig sind klinische Studien sowohl für Patient: innen als auch für Angehörige der Gesundheitsberufe aber ein ganz wichtiger Zugang zu innovativen Therapien und Methoden.

Spielt Österreich in der internationalen klinischen Forschung mit oder verlieren wir den Anschluss?

Wir spielen nicht nur mit, wir sind heute auch international sehr erfolgreich und anerkannt. Es braucht aber unseren Einsatz, damit das auch nachhaltig so bleibt. Durch Vereinheitlichungen in der EU Clinical Trial Regulation verliert Österreich seinen bisherigen Vorteil von raschen Studien-Genehmigungsverfahren. Wir können uns also nicht auf unserem Erfolg ausruhen.

Wo sind die Pain-Points der klinischen Forschung in Österreich?

Studien benötigen spezialisiertes Know-how und personelle Ressourcen sowie unkomplizierte Prozesse in der Vorbereitung. Die Vernetzung von niedergelassenem und intramuralem Bereich ist leider heute noch nicht vollständig, und mehr Spezialisierung bei Personal und Infrastruktur wäre wünschenswert.

Was würden Sie benennen, wenn Sie drei Wünsche zur Verbesserung der Lage freihätten?

Ich würde mir ein Bekenntnis zum Forschungsstandort in Form von Finanzierung und Etablierung einer spezialisierten und vernetzten Infrastruktur sowie die breitere datenschutzkonforme Nutzbarkeit von im Gesundheitssystem bereits vorhandenen, anonymisierten Daten wünschen. All das würde dazu beitragen, Österreich international kompetitiv zu halten, und so auch weiterhin Patient:innen Zugang zu innovativen Therapien zu ermöglichen.

Dr. Christian Baumgartner ist seit 2013 bei BAYER AUSTRIA und seit Anfang 2022 BAYER Cluster Medical Director South Eastern Europe.